Eine indirekte Auftragsarbeit oder ein Geburtstagswunsch?!

Bei einem Familien – Essen erzählte ich von dieser Auftragsarbeit (klick)

und meine Nichte sagte:

„Ohhh, ein Adressbuch könnte ich auch gebrauchen. Ich habe in der Stadt kein Schönes gefunden….“

Wie gut, das ich bei so etwas immer die Ohren weit auf mache, denn gehts uns denn nicht allen so, das es sehr schwierig wird, Geschenke zu machen, denn meistens solls doch ein Einkaufsgutschein oder gar Geld sein….ich versteh das ja auch….

Mein Bastlerherz schlug also höher: so habe ich wenigstens ein Geschenk für die eine Nichte….

Da ich in letzter Zeit unter extremen Zeitmangel leide, war es nun ganz schön knapp, aber die Päckchen für die beiden Geburtstagskinder sind nun heute auf den Weg gebracht worden, um pünktlich da zu sein!

Ich hoffe ihr gefällt es!

Schau mal, das habe ich umgesetzt:

-:-:-

-:-:-

-:-:-

-:-:-

-:-:-

-:-:-

-:-:-

Schön geworden, oder?!

-:-:-

Aber was schenke ich nun der Schwester?

(Ja, beide haben am gleichen Tag 😉 )

Irgendwann habe ich dann beschlossen, das ich ihr einfach ein….

ach, das zeig ich dann einandermal 😉

Kreatives Grüßle

Regina

Bildquellen: creafamily.bastelblogs.de

Anmerkung: Danke liebe Anke…Du weißt warum *zwinker*

Tags:

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Comments are closed.