Ostern 2012…und meine ganz eigene Vorgeschichte dazu

Ja, dieses Jahr waren die Vorbereitungen für mich gaaaaaanz seltsam!

Es gab nämlich keine!

Nein, nicht das ich nicht gewusst hätte, das Ostern vor der Tür steht…

Aber es ging dann plötzlich alles so rasent schnell!

2 Karten hatte ich im Vorfeld, so Zwischendurch ja mal gemacht (klick + klick)

Die waren aber gar nicht für meinen Eigenbedarf gedacht!

Hat ja noch Zeit…jaja.

Die Konfirmationsvorbereitungen, hier eine Veranstaltung wo Frau hin muss, da etwas, wo Frau dabei sein sollte, Arbeiten gehen tun wir ja neben her auch noch und das an den Tagen, an denen ich arbeite, auch recht lange….de Haushalt will gemacht sein, der Klamotteneinkauf stand oberdringend auf dem Programm, schliesslich steht die Konfirmation ja auch an….und dann, so ganz plötzlich war es Samstag, der 7.April 2012.

Das nicht wirklich österlich geschmückte, aber fertig geputzte Haus lud zum Feierabend machen ein und dann ging ich gegen 20Uhr in eine Nachtschicht!

Das kann doch nicht angehen, das es von mir dieses Jahr keine

kreativen Aufmerksamkeiten geben soll?!

-:-:-

Den, im Mai 2011 auf SCRAPONOMY gezeigten Tipp der Woche, hatte ich auch schon längere Zeit auf meiner ToDo Liste. Und immer noch nicht ausprobiert. Das war also meine Chance, ein etwas anderes Osternest zu zaubern. Erst einmal ein Probemodell erstellt und los ging die Massenproduktion!

Ja, ich habe mich entschlossen, die Körbe für die Männer ohne Deckelchen zu machen, dafür aber seitlich dekoriert 😉

Für die Frauen gab es auch nur ganz wenig Naschies, dafür einen niedlichen, kalorienfreien Hasen *grins*

Für die 3 Jüngsten der Familien

gab es statt Körbchen diese gepimpten Gläser

mit leckeren, gut portionierbaren Ostergummies

Und dann gab es noch ein kleines Highlight für einen lieben Gast,

der zum ersten Mal mit uns Ostern feierte.

Eine Tankgutschein-Verpackung:

Liebe Petra, an dieser Stelle sei Dir ein ganz dickes Lob für Deine super tollen Anleitungen zu den Picknick.-Körbchen und das Auto, ausgesprochen.

Vielen Dank für`s mit uns Teilen!!!!

Es macht mir einfach Spaß Anderen mit Selbstgemachtem, eine Freude zubereiten! Und so bin ich froh, dass ich noch dieses Nachtschicht eingelegt habe, denn alle haben sich gefreut!

Und das ist doch die Hauptsache, oder?

Karten verschicke ich eigentlich zu Ostern immer nur ganz wenige…an mir sehr wichtige Menschen…aber das, ist 2012 leider ausgefallen!

Wie war Dein/Euer Ostern?

Guten Start in die bereits angefangene Arbeitswoche…

Kreatives Grüßle

Regina

Bildquellen: creafamily.bastelblogs.de

Ideen (Auto und Körbchen) Pecreativ

Tags:

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

5 Responses to “Ostern 2012…und meine ganz eigene Vorgeschichte dazu”

  1. creafamily sagt:

    Liebe Claudi,
    ja, dieses Jahr habe ich, auf den letzten Drücker, echt nur den engsten Familienkreis mit Nettigkeiten bedacht….sorry 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Regina

  2. Claudi sagt:

    Liebe Regina!

    Die Körbchen sind sowas von toll und das Auto erst. Da glaub ich gern, dass alle sich gefreut haben. Einfach ne Superidee. Ich hoffe du hattest bei all dem Streß auch mal erholsame Stunden. Jedenfalls ganz liebe Grüße von uns allen und das dieses Jahr keine super Karte kam, macht auch nichts.
    HDGDL

    Claudi + Family

  3. Anke sagt:

    Liebe Regina,
    da hast ja noch ganz schön was aus dem Boden gestampft! Wunderschön sind die Körbchen geworden und das Auto ist ja mal richtig klasse!!!!!
    Viele liebe Grüße
    Anke *knuddelZ*

  4. creafamily sagt:

    Liebe Petra, aber gerne das du verlinken, das freut mich!
    Danke! LG

  5. pecreativ sagt:

    Liebe Regina
    einfach wahnsinn was du da gewerkelt hast…ich bin absolut begeistert, jedes Körbchen ist klasse gearbeitet und das du das Auto auch noch hinbekommen hast…Respekt!!!!
    Es macht Spaß zu teilen, wenn man sieht was da sooo TOLLES dabei heraus kommt 🙂
    Bei meinem nächsten Post werde ich mal einen Link zu deinen tollen Werken schreiben, hoffe das ist OK?

    Liebe Grüße
    Petra